Disclaimer                                                                                                                                                   Impressum
 
 
 
 
 
 
 
  Erfolgreiche Handelssignale für DAX und Bund-Future seit 2005

Home Handelssysteme DAX-K2

Bund-K2

Anmeldung

 

DAX-K2 (DAX-Future Handelssystem)

Beim DAX-K2 handelt es sich um ein reines "End of Day" (EoD) Trading-System auf den DAX-Future. Es basiert - analog dem Bund-K2 - auf zwei eigenständigen und voneinander unabhängigen (Sub)-Tradingsystemen, welche den DAX-Future auf Tagesbasis (Subsystem 1) und auf Monatsbasis (Subsystem 2) analysieren. DAX Tradingsignale entstehen immer dann, wenn beide Subsysteme auf den beiden Zeitebenen identische Signale generieren, dass heißt, wenn der aktuell vorherrschende Monatstrend auch auf Tagesbasis bestätigt wird. Bei Signalen - etwa 80 bis 90 pro Jahr - wird ein DAX-Future Kontrakt gehandelt und um Punkt 08:00 morgens an der EUREX gekauft bzw. verkauft.

 

 


 

DAX-Trading realer Handel DAX-K2

2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
  2015 2016 2017 2018 2019          

 

Handelssignale DAX-K2 als managed Account oder bei eigener Umsetzung der Handelssignale:

Die DAX Handelssignale werden mit einem DAX-Future Kontrakt umgesetzt. Selbstverständlich ist - wie bei jedem DAX Tradingsystem - auch eine Umsetzung mit CFD´s oder Hebelzertifikaten möglich. Die Vorteile beim Trading mit einem DAX-Future liegen jedoch in der Tatsache begründet, dass Sie hier einen "real existierenden" freien Markt traden, während Sie z.B. beim Trading mit CFD´s durchaus den finanziellen Interessen und somit der Willkür Ihres Marketmakers, also dem Broker unterliegen. Durch letzteres kann in Form von hoher Slippage und schlechten "Fills" eine durchaus gewinnbringende Börsenstrategie nahezu unbrauchbar werden.

Die Position wird morgens um Punkt 08:00 Uhr "market" (ohne Limit) eröffnet und um Punkt 08:00 Uhr des Folgetages "market" wieder geschlossen, sofern für diesen Tag kein Tradingsignal vorliegt. Ansonsten wird die Position behalten und um Punkt 08:00 Uhr lediglich der Stop-Loss angeglichen. Beim Trading mit dem DAX-Future errechnet sich derzeit der beste Stoppkurs exakt 50,0 Punkte unter (long) bzw. über (short) dem Eröffnungskurs um 08:00 an der EUREX.

 

Hinweis: Die Initial-Margin für das Trading mit einem DAX-Future beträgt je nach Broker etwa 15.000 €. Es wird aber ausdrücklich empfohlen, das DAX-K2 mit mindestens 40.000 € pro Kontrakt zu traden. Dies ist zwingend erforderlich, um Drawdownphasen, wie sie auch bei den besten DAX-Tradingstrategien in regelmäßigen Abständen auftreten, ohne Totalverlust zu überstehen. Die meisten erfolglosen Trader von guten Handelssystemen scheiden bei einem größeren Drawdown mangels Kapital aus dem Markt aus, während das Tradingsystem kurze Zeit später den Drawdown überwunden hat und wieder Gewinne einfährt!

 

DAX-Future (Futures-Kontrakt auf den DAX)

Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex. Er wird von der Deutschen Börse AG ermittelt und umfasst die 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen. Der Begriff "Größe" richtet sich dabei nach zwei Kriterien: Dem Börsenumsatz (Handel oder Turnover) und der Marktkapitalisierung (nach Streubesitz) des Unternehmens. Die Deutsche Börse erstellt dazu jeden Monat eine Rangliste und passt die Indexzusammensetzung gegebenenfalls an. Der Handelsplatz des DAX-Future ist die Terminbörse EUREX. Ein "Punkt" entspricht einem Gewinn- oder Verlust von 25 Euro.

 

 


Home Handelssysteme DAX-K2 BUND-K2 Anmeldung